Liebe Familie, begeben wir uns auf ein Abenteuer nach La Palma

Der Urlaub ist der meisterwartete Zeitpunkt des Jahres und natürlich dafür da, um ihn mit den wichtigsten Menschen in unserem Leben, zu verbringen: der Familie. Deshalb neigen wir dazu, Reiseziele auszusuchen, die alle Ansprüche, Anforderungen und Wünsche von allen Familienmitgliedern erfüllen. Alle sollen gemeinsam Spaß haben, unvergessliche Momente und ein Abenteuer mit der Familie erleben. La Palma ist der ideale Ort, wo sowohl die Erwachsenen als auch die Kleinsten einen abenteuerlichen Urlaub verbringen können.

In „den Dschungel“ eindringen

Die Rucksäcke packen, die Wanderstiefel anziehen, den Wanderstock, die Mütze und die Kamera mitnehmen. Etwas Wasser, etwas zu Essen und die geeignete Kleidung nicht vergessen, denn ein Ausflug in den Dschungel steht an!

Einer dieser „Dschungel“ ist der Cubo de la Galga (PR LP 5.1) in der Gemeinde von Puntallana. Entlang der Landstraße LP-1 Richtung Norden, befindet sich auf der linken Seite, durch den Tunnel und an dem Viertel Galga vorbei, eine Hütte mit einem großen Parkplatz. Hier beginnt die Route. Eine leichte Wanderstrecke über zweieinhalb Stunden zwischen Farnkraut, der Vegetation von Laurisilva, usw.. erwarten einen. Man kann ein Spiel beginnen, indem man von der einen zur anderen Seite schaut und dabei vergleicht welches der Farnkräuter größer und beeindruckender ist.

LaPalma_Cubo de LaGalga_SaúlSantos

Eine weitere Option, die nicht so weit entfernt von hier liegt, ist ein Teil der PR LP 6. Eine einfache Strecke vom Interpretationszentrum Bosque de los Tilos bis zum Aussichtspunkt  Espigón Atravesado, für die man nicht mehr als eine halbe Stunde hin und eine weitere halbe Stunde zurück braucht. Da er in der Gemeinde von San Andrés und Sauces liegt, gelangt man auch über die Landstraße LP-1, gleich vor der großen Brücke, der einen zum Ortskern führt, sieht man deutlich die Abzweigung nach links. Man kann mit der Besichtigung des Interpretationszentrums beginnen und dabei erfahren, was die Laurisilva ist oder wie die Lorbeertauben und die Türkentauben aussehen. Danach beginnt man die Route und taucht in das dichteste und üppigste Grün, das man vorher sicherlich nicht gesehen hatte. Hier kann das Spiel beginnen, wo man das Lieblingsversteck der Kobolde und der Elfen sucht.. Man wird das Gefühl haben, als würden diese einen beobachten, indem sie, unter den Farnkräutern versteckt, einen juxen. Und schließlich erblickt man nach der dichten Vegetation den Aussichtspunkt Espigón Atravesado und man verspürt dabei das Gefühl, als würde man sich im Inneren einer Katherdrale der Natur befinden mit einer Kuppel aus Sonne und Bergen.

Ein dritter „Dschungel“ befindet sich weiter im Norden. Über die LP 1 gelangt man in die Gemeinde von Villa de Garafía, genauer gesagt in den archäologischen Park von Zarza und Zarcita. Das ist ein Pflichtbesuch, um die Hieroglyphen der ersten Einwohner der Insel zu entziffern. Von dort aus führt der Weg PR LP 9.2 bis nach Don Pedro, aber man kommt am Cruz del Gallo vorbei. Eine mittelschwere Strecke für die man zweieinhalb Stunden hin und weitere zweieinhalb Stunden zurück braucht. Das beeindruckende, schöne sowie besondere an diesem Weg ist, dass man in die Sixtinische Kapelle der Laurisilva eintauchen kann. Ja, ihr habt euch nicht verlesen. Die Werke von Michelangelo verwandeln sich in hübsche Bäume, Planzen usw..und das, in allen möglich vorstellbaren Grüntönen. Und in der Tiefe der Schlucht angekommen, muss man den Blick nach oben richten, um die natürliche Kuppel zu bstaunen, die sich über einen schließt.

Auf der Suche nach den tausendjährigen Bäumen

Auch in der Gemeinde von Villa de Garafía, genauer gesagt im Viertel von Tricias, findet man in der Nähe des Marktplatzes die Wegbeschreibung nach Buracas vor, GR 130.1. Eine leichte Strecke, die in eineinhalb Stunden hin und weitere eineinhalb Stunden zurücklegt werden kann. Sobald man bei den beeindruckenden Drachenbäumen angekommen ist, muss man sich einfach darunter stellen und den Blick nach oben richten. Man kommt sich sehr klein vor. Man kann den Weg weitergehen und dabei spielen, wer den schönsten und eleganteren Baum findet. Auf dem Rückweg kann man beim Interpretationszentrum Gofío, bei der alleinstehenden Mühle, die sein Vorhandensein ausmacht, Halt machen. Hier wird man mehr über das Nahrungsmittel, das eine wichtige Rolle in der Ernährungsweise der Inselbewohner spielt, erfahren.

LaPalma_Dragos de Buracas_SSantos

Zwischen den Vulkanen

Auf einer Insel vulkanischen Ursprungs kann man das Laufen zwischen den Vulkanen, in dem man auf jede Lavazunge tritt, den eigenen Abdruck auf dem Boden hinterlässt und dabei von der Wärme und die Vulkanenergie begleitet wird, nicht vermeiden.

Die Route könnte in Fuencaliente, im Süden, am Besucherzentrum des Vulkans San Antonio beginnen. Ein Besuch im Zentrum bringt einem die Vulkanologie näher und ermöglicht einen Spaziergang um den Krater des Vulkans, indem man dabei die schöne Aussicht genießt. Man geht weiter hinunter bis zum Teneguía, dem letzten Vulkan (auf der Oberfläche) Spaniens. Hier kann man ein Foto mit dem Vulkan im Hintergrund aufnehmen oder beim umrunden des Vulkans, am Vulkanausbruch.. Fotos und noch mehr Fotos, die dieses Abenteuer festhalten.

BQDJY5q

Man kann bis zur Küste weiter gehen. Eine mittelschwere absteigende Strecke, die man in zweieinhalb Stunden zurücklegen kann und bei der man ein unvergleichliches Bild der Salinen, des Meeres und des Leuchturms bekommt. Welche Lachanfälle und Wettläufe man auf diesem Weg erleben kann!

Zwischen den Kiefern laufen

Es gibt eine einzigartige Aussicht auf La Palma, die man nicht verpassen sollte: die Aussicht auf die Caldera de Taburiente vom Aussichtspunkt Cumbrecita aus. Hier hat man das Gefühl, als sei man im Inneren eines Kraters. Dabei genießt man die Kiefern, Gipfel, usw..Wundervoll!

Auf der offiziellen Homepage kann man alle Wanderrouten aufrufen: www.senderosdelapalma.es

LaPalma_MiradorLaCumbrecita_SaúlSantos

Beim Seilrutschen und anderen Attraktionen Spaß haben

Seid Ihr schon mal in einem Multiabenteuerpark gewesen? Es macht ziemlich viel Spaß. Er bietet eine Menge Attraktionen, wie z.B., Seilrutschen, Hängebrücken, Leitern, usw., die Euch eine tolle Zeit inmitten der kanarischen Kiefern bereiten.

Alle an Bord! Es erwarten euch Delfine, fliegende Fische..!

Im Hafen von Tazacorte, im Osten der Insel, erwarten euch attraktive Boote, die euch entlang der Küste führen, um diese und die „Inhaber“ des Gebietes zu bestaunen. Delfine, fliegende Fische und der ein oder andere Walfisch, die euch mit ihren Karambolen und ihren Sprünge in ihren Bann ziehen und euch wie treue Beschützer auf eurem Abenteuer begleiten werden. Was ein Spaß, den ihr haben und dabei Sätze wie „Schau mal..schau mal, da rechts, habe ich einen gesehen“, „Hier! Hier!.. sie kommen hier her!“ ausrufen werdet!

Wd4SC8J

Auf zum Rudern!

Hier erwaten euch auch die Kanuboote, auf denen ihr die Aussicht der Küste von Fuentecaliente bestaunen könnt. Alle die Ärmel hochkrempeln und auf zum Rudern..Welche Schreie ihr vor Freude machen werdet, wenn die angenehme Frische der Wellen euer Gesicht berührt und die „ohs“, wenn ihr die Höhlen der Küste betreten werdet!

 Auf dem Fahrrad entlang der Hilera de la Cumbre

Auf La Palma sind verschiedene Fahrradrouten in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden möglich. Von den einfachen Routen bis zu den schwierigeren. Wir empfehlen euch eine einfache aber schöne Route: la Hilera de la Cumbre. Es ist ein Punkt, der die Insel teilt und der es ermöglicht auf der einen Seite den Westen und auf der anderen Seite den Osten der Insel zu betrachten. Am Ende befindet sich die majestätische Caldera de Taburiente. Das heißt.. Helm aufsetzen und der Reihe nach die Hilera entlang fahren.

LaPalma_Piragüismo_SaúlSantos

Es gibt eine weitere angenehme Möglichkeit mit dem Fahrrad: von dem Erholungsbereich der Pared Vieja bis zum Tunnel. Ein angenehmer Fahrradrundgang umgeben von der Vegetation. Ihr werdet es genießen als Botaniker im Freien mit der Familie unterwegs zu sein. Zum Abschluss könnt ihr ein wohlverdientes Picknick am Anfang der Route machen, eine der schönsten und vollkommensten Erholungszonen der Insel.

Die Route kann hier aufgerufen werden: www.senderosdelapalma.es

Den Himmel beobachten

Abends muss man in La Palma den Blick zum Himmel heben. Der Himmel ist von Sternen übersäht und wenn man die Dienste von einem Spezialunternehmen in Anspruch nimmt, wird es eine unvergessliche Erfahrung, als sei man ein echter Astronom. Der Himmel von La Palma ist die beste astronomische Enzyklopädie für Eltern und ihre Kinder.

b5skfGr

Auf zum Wasser!

La Palma ist eine Insel und als solche besitzt sie Strände. Aber außer denen gibt es hier auch natürliche Wasserschwimmbecken.

Strände wie Bajamar (Breña Alta), Los Cancajos (Breña Baja), Puerto Naos, Charco Verde (Los Llanos de Aridane), Puerto de Tazacorte (Tazacorte) , Echentive und El Faro (Fuencaliente), werden die Familie glücklich machen. Aber die Naturschwimmbecken von Charco Azul (San Andrés y Sauces) oder La Fajana (Barlovento), noch mehr. Haltet euch nicht zurück: baut Sandburgen aus schwarzem Sand, springt ins Wasser, erkundet den Meeresgrund mit Taucherbrillen und Tauchschläuchen und genießt die Sonne.. Es gibt nichts besseres, als mit der Familie einen Tag am Strand zu verbringen.

ye0fPwG

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *


*

Puedes usar las siguientes etiquetas y atributos HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>